vögel & gelsen

mein rücken lehnt an einer wand, der blick richtet sich auf die welt. selbst wenn ich mich umdrehe, sehe ich nur grau. aus dieser perspektive, in dieser position, könnte hinter mir die welt aufgehört haben.

lieder sommer

heute habe ich wieder einmal mit m wie marlene telefoniert, habe dabei mandalas gemalt, bier getrunken, über die aktuelle beatlesphase geschwärmt und zeit analog verbracht. eigentlich hätte ich auch gerne musik gehört, aber das geht neben dem telefonieren einfach nicht.

„aufräumen“

früher war es der samstag, der von mama zum aufräumen verdonnert wurde, heute ist es ihr geburtstag. der notizblock geht aus und schon bin ich um ein ding leichter.

p.s.: auf die einkaufsliste schreiben: notizblock.

zahnpasta & kaffee

schon wieder läuft im radio so belebende, tanzbare musik. schon wieder ist mir dieses lied nicht bekannt.

und trotzdem singe ich mit

die uhr

manchmal, da kommt man einfach nicht zum lesen. kaum hat man das buch aufgeschlagen, fällt es wieder zusammen. verschiedenste gründe sind es und nie sind es die selben. was es wohl als nächstes sein wird?